Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: Five Finger Death Punch - War is the Answer

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Donnerstag 14 Januar 2010 15:38:40 von madrebel

ffdp.jpg


Five Finger Death Punch – War is the Answer

01. Dying Breed
02. Hard To See
03. Bulletproof
04. No One Gets Left Behind
05. Crossing Over
06. Burn It Down
07. Far From Home
08. Falling In Hate
09. My Own Hell
10. Walk Away
11. Canto 34
12. Bad Company (Bad Company-Cover)
13. War Is The Answer

Spinefarm/Universal

Ivan "Ghost" Moody - Gesang
Zoltan Bathory - Gitarre
Jason Hook - Gitarre
Matt Snell - Bass
Jeremy Spencer – Schlagzeug

Five Finger Death Punch, nie von gehört, als ich die CD aus dem Briefumschlag gefriemelt hatte. Reingelegt in den Player und laufen lassen. Und beim hören kann man nur eines sagen. Heidewitzka. Der US-Fünfer lässt sich echt nicht lumpen. Die Songs knallen verdammt intensiv. Dazu sind sie recht abwechslungsreich, sehr aggressiv und dabei auch noch sehr melodisch. Mit Ivan Moody hat man dazu jemanden am Mikro stehen, der nicht nur recht aggressive Shouts loslässt, sondern sich auch durchaus in ruhigen und wohlklingenden Sangeswelten bewegen kann.
Das man mit „Burn it Down“, dem Titeltrack „War ist the Answer“ und dem Opener „Dying Seed“ ein paar echte Hassbratzen am Start hat, kommt noch dazu. Die Nummern bringen die Wand zum bröckeln und gehen richtig fett nach vorne ab.
„Crossing over“ ist dann der eher radiotaugliche Hit. Und mit „Walk away“ und „Far from Home“ hat man noch zwei sehr schöne Balladen am Start.
Also, alles in allem ein wirklich abwechslungsreiches Album, dem man den ausgelutschten Begriff „Nu Metal“ durchaus verpassen darf. Auf jeden Fall werden die Jungs ihren Weg machen und live dürfte das ganze auch durchaus ein Erlebnis sein.
Für Nachwuchsmetaller und aufgeschlossene ältere Generationen ist „War ist the Answer“ ein wirklich lohnenswertes und lang anhaltendes Album.
 


Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!