Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: Face Down - The Will To Power

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Sonntag 20 November 2005 16:49:01 von madrebel
Dieser Artikel wurde von Redtotem mitgeteilt
Es gibt nicht viele Alben, bei denen man gleich beim ersten Hören fasziniert ist. Oft muss man öfters in ein Album reinhören, oder es gefällt gar nicht. Face Down haben es geschafft, ein klasse Thrash Metal Album auf den Markt zu schmeißen, das mich beeindruckt hat.
The Will To Power

1. Drained
2. Blood Tiles
3. Heroin
4. Insanity
5. Will To Power
6. Grey
7. Heretic
8. The Delusion
9. War Hog
10. The Unsung

(41:27)

Black Lodge

Line Up:

Marco Aro (v)
Joacim Carlsson (g)
Joakim Harjus (b)
Erik Thyselius (d)


Als Marco Aro die Band 1999 verlies, weil The Haunted ihm ein Angebot machte, wurde es schnell still um Face Down und die Band trennte sich nach diversen Schwierigkeiten. Fünf Jahre später reformierte sich die Band und nahm das Album „The Will To Power“ auf.

Legt man das Album in den CD Player, dann bläst einem der leicht goovige Opener „Drained“ um. „Blood Tiles“ kommt richtig brutal daher, klasse Thrash Metal Stücke, die gnadenlos einem die Ohren durchblasen. Auch das aggressive „Insanity“, das bösartige „Will To Power“ oder „Heretic“ sind Thrash Metal Songs die man kaum verbessern kann. Auch der leichte Hardcore Einfluss bei einigen Songs bekommt dem Album sehr gut.
Nicht so gut gelungen ist allerdings „Heroin“ und das leicht schleppende „The Unsung“. Richtig geil ist auch „Grey“. Mit ruhigen Klavierpassagen zu Beginn des Titels, die dann spontan übergehen zu den brachialen Gitarrenriffs und dem ausdrucksstarkem Gebrüll von Marco Aro.

„The Will To Power“ ist ein Album geworden, dass dem geneigten Thrash Metal Fan begeistern wird. Für den Sammler und Fan gibt es eine Limited Edition mit zwei Bonus Tracks und einer Live DVD.



Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!