Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: FRETERNIA - A Nightmare Story

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Montag 21 Oktober 2002 11:00:00 von Zombie_Gecko
5 Schweden spielen Heavy Metal - some things never change...
Freternia ist ein schwedisches Quintett, das sich dem (sehr) traditionellen Heavy Metal verschrieben hat und hier mit seinem zweiten Album aufwartet. Passenderweise hat man mittlerweile beim spanischen Label Arise Records unterschrieben, das offenbar bevorzugt auf der Hammerfall-Schiene weiterreitet und den Markt mit mehr oder weniger notwendigen Alben auffüllt. Zum Glück handelt es sich bei Freternia um einen weniger überflüßigen Release als die mancher Label-Kollegen. Zum einen haben Freternia im offensichtlich wohl quasi schon hauseigenen Finnvox Studio von (Label-) Stammproduzent Mika Jussila einen annehmbaren Sound verpasst bekommen (wenn auch hier der Druck deutlich zu wünschen übrig lässt...), und zum anderen schaffen Freternia es einige durchaus passable Songs auf die Menschheit los zu lassen. Vor allem der Opener „Grimbor The Great“ hat richtiges Hitpotenzial, und richtige Ausfälle sucht man auch vergebens, trotzdem plätschert das Album etwas am Hörer vorbei, lediglich manche Gitarrenparts lassen einen kurz aufhorchen. Ein weiterer Schwachpunkt ist Sänger Pasi Humppi, der stimmlich doch arg hinter etablierten Kollegen hinterher hinkt. Unter dem Strich bleibt also schlicht und einfach Durchschnitt, der nicht gerade viele Fans hinter dem Ofen hervorlocken wird. Mehr gibt es hier leider nicht zu sagen - für Komplettisten, aber gerade die werden hier auch nichts neues entdecken...

Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!