Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: Exxplorer - Vengeance rides an Angry Horse

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Dienstag 24 Januar 2012 19:04:57 von madrebel

exxplorer.bmp

Exxplorer - Vengeance rides an Angry Horse

1. Gypsy
2. Glory Hunter
3. Chasing the High
4. The Vengeance
5. As the Crow Flies
6. S.N.O.E.
7. Valley of Doom
8. Spirits of the Wind
9. Freight Train to Hell
10. Return of the Cycle

Pure Steel Records

Lennie Rizzo - Vocals
Fred Gorhau - Guitar
Kevin Kennedy - Guitar
Jay McCaffrey - Bass
Mike Sakowski – Drums

Eine Metallegende der 80er ist zurück. Szenekennern und Puristen sind die Jungs von „Exxplorer“ eh schon seit einer halben Ewigkeit ein Begriff und genießen nicht ohne Grund einen absoluten Kultstatus bei den Jungs. Und auch wenn nahezu ein Vierteljahrhundert zwischen der letzten und dieser aktuellen Veröffentlichung liegt. Der Fünfer aus den USA scheint wahrlich nichts, aber auch gar nichts verlernt zu haben. Hymnische Songs, heroisch klingend und dabei äußerst druckvoll und dazu wickelt einen der knapp einstündige Silberling bei jedem Durchlauf immer mehr um seine Finger.
Und das liegt nicht nur an der vollkommen fantastischen Stimme von Fronter Lennie Rizzo. Das liegt ebenfalls an den völlig geilen Songs. Durch die Bank durch gibt es hier absolut keinen Ausfaller zu vermelden und glaubt mir, ich würde euch jedes Mal einen anderen Song ans Ohr legen, deswegen, hört die ganze Platte. Aber um mal eins zu sagen, „Gypsy, „As the Crow flies“, „S.N.O.E.“ oder „Freight Train to Hell“ sind völlig geile Stücke, bei denen das Prädikat Heavy Metal von vorne bis hinten stimmt und steht wie eine Eins.
Fazit: Ein völlig großartiges Album, welches den Blindkauf lohnt.


Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!