Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 5
Stimmen: 1


Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: Evadne - The Shortest Way

Veröffentlicht am Mittwoch 28 Dezember 2011 17:22:58 von madrebel

evadne.bmp

Evadne - The Shortest Way

1. No Place for Hope
2. Dreams in Monochrome
3. This Complete Solitude
4. One Last Dress for One Last Journey
5. All I Will Leave Behind
6. The Wanderer
7. Further Away the Light
8. Gloomy Garden

Lugga Music/Eigenproduktion

Albert - vocals
Josan - guitars
Jose - bass
Ifrit - drums
Marc- guitars

Es ist immer wieder verwunderlich, dass ausgerechnet aus Spanien in der letzten Zeit so viele fähige Doombands kommen. So auch hier der Fünfer von „Evadne“, die hier ein richtig schönes und tiefgehendes Werk verfasst haben, welches den Vergleich zu Szenegrößen keineswegs scheuen braucht. So sind die Stücke sehr emotional, in die Tiefe gehend und dazu einfach nur wunderbar düster und mit einer schweren Melancholie gesegnet. Dass diese Art von Musik gerade zum Grau in Grau des Tages passt, ist da nahezu selbstredend.
Evadne bieten einen einen tollen und wunderbaren Soundtrack, der mehr als eine Stunde geht und dazu perfekt passt, wenn man einfach mal sich eine Stunde fallen lassen möchte, aus dem Fenster sehen möchte und sich einfach seinen Gedanken hinzugeben.
Fans von „Swallow the Sun“ und „My Dying Bride“ müssten hier ein Ohr riskieren.
 


Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!