Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: Eric Sardinas - Eric Sardinas And Big Motor

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Samstag 29 März 2008 19:33:53 von madrebel
Eric Sardinas - Eric Sardinas And Big Motor
  1. All I Need
  2. Ride
  3. Find My Heart
  4. Gone To Memphis
  5. It’s Nothin’ New
  6. This Time
  7. Just Like That
  8. Burning Love
  9. Wonderin’ Blues
  10. Door To Diamonds
  11. As The Crow Flies
Favored Nations
  • Line Up:
  • Eric Sardinas (v/g/Slide Guitar)
  • Levell Price (b)
  • Patrick Caccia (d)
Eric Sardinas fing schon mit 6 Jahren an, irgendwelche Blues Klassiker auf der Gitarre nachzuspielen. Seine Vorbilder waren unter anderem Elmore James und Muddy Waters. 1990 kam er nach Los Angeles und gründete kurz danach eine Band. Mit dem Album “Eric Sardinas And Bad Motor” veröffentlicht er das vierte Album.  Es ist das zweite Album von Eric Sardinas, das bei dem Label Favored Nations erscheint, welches von Steve Vay gegründet wurde. Auf dem neuen Album gibt es 11 kraftvolle und bluesgetränkte Hard Rock Nummer zu hören. Eric Sardinas lässt sich auch gar nicht lumpen und bringt wirklich grandiose Slide Guitar Einlagen, die einem einen Schauer über den Rücken laufen lassen.
  •  
Schon der Opener “All I Need” klingt zu Beginn sehr swampartig. Man kommt sich vor, als würde man die Everglades durchqueren umringt von Alligatoren. Der Song entpuppt sich dann aber als exzellenter Bluesgetränkter Hard Rocker. Auch der leicht Southern Rock angehauchte Song “Find My Heart” lässt einen nicht ruhig da sitzen. Ein Rock’n’Roller vor dem Herrn. Das Slide Guitar Solo ist so genial und ausgetüftelt gespiel, da merkt man sofort, dass Eric Sardinas ein Meister seines Faches ist. Einen total coolen Blues Titel gibt es mit “It’s Nothin’ Knew” und auch der etwas ruhigere Track “This Time” klingt originell.
  •  
Sehr gut gelungen sind auch die beiden Cover Versionen “Burning Love” von Elvis Presley, das Sardinas zu einem gelungen gute Laune Rocker gemacht hat und der Delta Blues Klassiker “As The Crow Flies”. Auch hier klingt das im Original von Tony Joe White stammende Cover grandios.  Eric Sardinas ist sehr vielseitig und so bringt er auch teils Retro Rock Feeling rüber, wie bei “It’s Nothin’ New”. Es gibt eine ganze Menge Überraschungen auf dem Album. Coole Gitarrenriffs, Breaks und Licks, das Album hat wirklich Klasse.
  •  
Wer erst einmal reinhören will und vielleicht nicht viel Zeit hat, dem empfehle ich auf jeden Fall die Songs “All I Need”, “Find My Heart”, “Just Like That” und “As The Crow Flies” anzutesten. Das vierte Album von Eric Sardinas ist ohne Übertreibung sein bisher Bestes und macht von der ersten bis zur letzten Minute Spaß.
  •  
Redtotem

Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!