Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: Entombed - Unreal Estate

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Dienstag 09 November 2004 12:50:43 von madrebel
Am 15.02.2002 spielten Entombed in der Stockholmer Royal Albert Hall ein Konzert der ganz besonderen Sorte ein. Mehr als 30 Balletttänzer(innen) untermalten tänzerisch ein Konzert, wie es die Band bis dato noch nicht gespielt hatte. Selbst sagte man, das wäre das beste Konzert was man je gespielt hatte.








Entombed – Unreal Estate


1. DCLXVI / Intermission
2. Chief Rebel Angel
3. Say It In Slugs
4. It Is Later Than You Think
5. Returning To Madness
6. Mental Twin
7. Night Of The Vampire
8. Unreal Estate
9. In The Flesh
10. Something Out Of Nothing
11. Left Hand Path (Outro)


Threeman Recordings


L.G. Petrov – Vocals
Alex Hellid – Guitars
Uffe Cederlund – Guitars
Nico Elgstrand – Bass
Peter Starjnvind – Drums


Am 15.02.2002 spielten Entombed in der Stockholmer Royal Albert Hall ein Konzert der ganz besonderen Sorte ein. Mehr als 30 Balletttänzer(innen) untermalten tänzerisch ein Konzert, wie es die Band bis dato noch nicht gespielt hatte. Selbst sagte man, das wäre das beste Konzert was man je gespielt hatte.
Wenn man diese CD hört, wird man in keinster Weise an dieser Aussage zweifeln. Denn was die schwedischen Vorzeigedeather hier abliefern spottet jeder Beschreibung. Nicht nur das die Songs unglaublich druckvoll gespielt werden, nein, sie entwickeln eine unglaubliche Atmosphäre, die sich nicht nur durch die Musiker zeigt, sondern auch durch die Publikumsreaktionen, die desöfteren mit Standing Ovations ihre Begeisterung zeigen. Leider, und genau das ist das Problem, kann man es nicht sehen. Anscheinend soll aber eine DVD von diesem Ereignis nachgereicht werden.
Qualitativ ist dieses Livedokument wirklich vom feinsten und gleichzeitig in dieser Form einzigartig. Für den Rock/Metalfan, der nicht nur rein auf seine Musik festgelegt ist, sondern auch mal Lust auf etwas andere Dinge hat, ist diese Scheibe wirklich zu empfehlen. Für mich persönlich eines der besten Stücke Musik, die ich in vergangener Zeit hören durfte. Meiner Meinung nach ist „Unreal Estate“ eine Perle, die in wirklich keinem Plattenschrank fehlen sollte.
Wahnsinnsscheibe !!!

madrebel


Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!