Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: Emils - Fight Together For

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Dienstag 06 September 2011 10:39:19 von madrebel

emils_fighting_together_for_2.jpg

Emils - Fight Together For

1. Wach Doch mal auf
2. Pass Dich an
3. Neo-Nazis
4. Gerechtigkeit
5. Viel zu langsam
6. Super Gau
7. When Does It Stop
8. Kirche Nein
9. Dumm Punk
10. Wir müssen draußen bleiben
11. Wunschkinder
12. Schönes Leben
13. Legale Mörder
14. Noiseless Scream
15. Hungerlied - Demo 87
16. Kosaken Kaffee - Demo 87
17. Schönes Leben - Demo87
18. Söldner-Demo87
19. Wir müssen draußen bleiben – Demo 87


Teenage Rebel Records

Ille - Vocals
Olver - Guitar, Vocals
Bass
Carsten – Drums

Die Hamburger Punks „Emils“ sind eine der wohl bekanntesten und herausragendsten Bands der deutschsprachigen Punkszene. Nicht nur dass sie eine der ersten Bands waren, die sich nicht scheuten, Hardcore oder auch Metal und Rockelemente in ihre Musik einfließen zu lassen, sondern sie glänzten auch durch sehr kritische Texte, die bis heute an Aktualität nichts verloren haben. Unter anderem sind da mit „Dumm-Punk“, „Kirche Nein“ oder „Neo-Nazis“ nur drei Beispiele vorhanden. Nun, hier gibt es mit „Fight Together For“ ein Re-Release des ersten und lange vergriffenem Albums, welches nun über Teenage Rebel Records den Weg in die heimischen Musikanlagen findet. Wurde ja auch Zeit.
Und dem Fan und auch interessiertem wird hier eine Stunde richtig guter Punk geboten. Nebst einer gut überarbeiten Produktion und zusätzlich vier Demosongs aus den ersten Tagen der Band. Zusätzlich gibt es ein recht umfangreiches Booklet, indem unterhaltsam und in Kurzform über die Bandgeschichte erzählt wird.
Für Altpunks, Punks der neuen Stunde und sonstigen Interessierten, ist diese Scheibe ein echtes Pflichtalbum, welches sich wirklich lohnt.

 


Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!