Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: Eisbrecher - Sünde

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Dienstag 19 August 2008 16:18:08 von madrebel
Eisbrecher - Sünde
  1. Kann denn Liebe Sünde Sein
  2. Alkohol
  3. Komm Süsser Tod
  4. Heilig
  5. Verdammt Sind
  6. Die Durch Die Hölle Gehen
  7. Herzdieb
  8. 1000 Flammen
  9. This Is Deutsch
  10. Zu Sterben
  11. Mehr Licht
  12. Kuss
  13. This Is Deutsch (Remix)
AFM Records
  • Line Up:
  • Alex Wesselsky (v)
  • Noel Pix (g/p)
  • Maximator (k)
  • René (d)
  • Micheal Behnke (b)
Mit Sünde bringt die Münchner Industrial Metal Band ihr drittes Album auf den Markt. “Sünde” klingt insgesamt recht düster und lässt schon innerlich gesetzte Stimmung aufkommen. Die ersten beiden Tracks verdeutlichen das ganz besonders. Auch “Komm Süsser Tod” trifft genau diesen Punkt. Für mich gehört auf jeden Fall “Heilig” zu einem der Höhepunkte auf “Sünde”. Auffällig ist hierbei die Keyboardparts, die sehr starke Ähnlichkeiten aus dem Sisters Of Mercy Song “More” aufweisen. Klingt aber im Zusammenhang mit der übrigen Instrumentalisierung sehr gut.
  •  
Eisbrecher schaffen es auf diesem Album, dass nicht jeder Song sofort gefällt, sondern das nach mehrmaligem Hören erst so einiges herauskristallisiert. Das ist auch gut so, denn das sind meistens die Songs, die auch nach  Jahren noch hervorragend sind. Mit “This Is Deutsch” wird die Neue Deutsche Welle mit aufgenommen. Wenn man genau aufpasst, dann kann man Teile von Songs der Bands Trio, Kraftwerk und DAF heraus hören.
  •  
Die Texte wirken sehr zynisch habe ich den Eindruck. Die Musik ist teils sehr aggressiv und um im nächsten Moment wieder Düsterkeit aufkommen zu lassen. Mit dem Album “Sünde” haben Eisbrecher ein tolles Werk aufgenommen, auf dem man erst nach mehrmaligem Hörens vollends überzeugt wird. Das sind wie schon erwähnt, meistens die besten Alben.
  •  
Redtotem

Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!