Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: Draugnim - Horizons Low

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Sonntag 28 November 2010 16:26:13 von madrebel

draugnim.bmp

 

Draugnim - Horizons Low

1. The Last Of Kin
2. Fear And Fey
3. One Of Lost
4. Shunned Wanderer
5. Cursed The One
6. The Weeper's Way
7. Bastion

Spinefarm Records

Chimedra - Vocals
Morior - Keyboards, Guitras
Lurms – Bass

Immer wieder gibt es auf den massiv überfüllten Metalmarkt Bands, die positiv hervorstechen, aber dennoch selten wahrgenommen werden. Zu diesen gehört das finnische Trio „Draugnim“, die hier mit ihrem zweiten Album für Begeisterung sorgen. Geboten wird hier sehr geiler Pagan Black Metal, der sehr stimmungsvoll, düster und erhaben daherkommt. Dazu ist die harte, dunkle und raue Stimme von Fronter Chimedra absolut passend.
Die drei Finnen schaffen es hier in einer beeindruckenden Art und Weise, innerhalb von 50 Minuten eine sehr intensive Stimmung und Atmosphäre zu kreieren und dabei den Spannungsbogen immer oben zu halten.Ganz besonders „Shunned Wanderer“, „Cursed the One“, mit seinem melodischem Ende und das über 10 Minuten lange „Bastion“ sprechen da eine deutliche Sprache. „Horizon Low“ ist eine der kleinen Perlen, die gesucht werden muss, aber ist sie erst einmal gefunden, möchte sie nicht mehr vermisst werden.
Ein sehr gutes Album, welches Fans von „Ulver“ und „Bathory“ sehr begeistern dürfte.
 


Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!