Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 4
Stimmen: 1


Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: Dismember - Like an ever Flowing Stream

Veröffentlicht am Mittwoch 25 September 2002 00:00:00 von maximillian_graves
"From dream to dream we have always been, like an ever flowing stream" mehr gibt es zur ersten Scheibe von Dismember eigentlich nicht zu sagen, aber ich werde es versuchen......

1. Override of the Overture
2. Soon to be Dead
3. Bleed for Me
4. And so is Life
5. Dismembered
6. Skin her Alive
7. Sickening Art
8. In Death's Sleep
9. Deathevocation (Bonus)
10. Defective Decay (Bonus)
11. Torn Apart (Bonus)
12. Justifiable Homicide (Bonus)


Line Up:
Matti Kärki - Vocals
David Blomqvist - Lead Guitar
Robert Sennebäck - Rhythm Guitar
Richard Cabeza (Diamon) - Bass
Fred Estby - Drums

Recorded 1991 on ???

Ich würde sagen ohne diese Scheibe hätte mich der 90 Death Metal nicht die Bohne interessiert, aber Dismember sollten diesen Begriff in meinem Gehörgang blasen und dort für immer Manifestieren. Die Band welche aus den Wurzeln von "Entombed" entstand, machte den Begriff "Schwedischer Deathmetal" zu dem was er heut ist/einmal war :).
Tatsache ist auf jeden Fall, das mir genau das an dieser Band und natürlich an allen anderen dieses Genres am Meisten gefiel: ein dreckiger Sound, der roh und undergroundig war und einfach neu und unvergleichlich werden sollte.
"Like an ever Flowing Stream" ist einfach das volle Brett und Lieder wie "Override of the Overture" oder "Skin her Alive" sind und bleiben absolute Klassiker im Bereich Deathmetal!
Dieses Album wurde übrigens im Jahre ???? neu aufgelegt und als DIGI neu auf den Markt geworfen und enthält in dieser Version 2-4 Bonus Tracks die noch aus den DEMO Tagen stammen (KULT!!!!!). Auch Live waren Dismemeber immer schon eine Macht, was sie mir schon damals im Jahre 92 auf ihrer Debute Tournee mit Obituary und Napalm Death in Köln zu beweisen wussten !

Fazit: Eine der stärksten Live Truppen mit einem der größten Meilensteine des Death Metals (Alle AMI Deather werden jetzt den bösen Finger heben :) im Gepäck!

Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!