Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 5
Stimmen: 1


Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: Despise & Conquer - Invasion

Veröffentlicht am Mittwoch 28 März 2012 20:13:28 von madrebel

desconinva.bmp

Despise & Conquer - Invasion

1. War Begins
2. Invasion
3. Casting Skin
4. Skullfuck
5. Fear My Thoughts
6. Myself Unleashed
7. Moonlight Serenade
8. This Golden Age of Disillusion
9. Die For Something (Like That)
10. Amigos Del Ron
11. Resistance Is Futile

Eigenproduktion

Udo Erwig – Vocals
Mario Bergermann – Guitar
Daniel Stöckner – Guitar
Andre Saborowski – Bass/Backing Vocals
Henning Lanczek – Drums

Schon seit einiger Zeit ist der Ruhrpottfünfer „Despise & Conquer“ im Rhein/Ruhrgebiet unterwegs und durchaus keine unbekannte Band mehr. Spielte man sich doch in den vergangenen Jahren echt den allerwertesten ab und durfte sogar schon für „GWAR“ eröffnen. Nun liegt die erste komplette Scheibe vor, die allerdings auch die drei Songs von der schon etwas älteren EP enthält. Und meine Güte, was die Jungs da aufgenommen haben, kann sich echt hören lassen. Richtig fett geiler Death/Thrash, mit guten Keyboardeinlagen und einem Haufen verdammt geiler Songs und einigen richtig derben Brechern.
Dazu kann Frontmann Udo mit einem schön rotzigen Organ aufwarten, was die Songs nochmal geiler macht. Und auch sonst werden hier keine Gefangenen gemacht. Was löblich ist, wie gut das Keyboard integriert ist. Wo es bei anderen Bands zu dominant wirkt, fügt es sich hier passend ein.
Und auch sonst gibt es hier nichts zu meckern. Ein tolles Layout, ein fettes mehrseitiges und Booklet und dazu sehr bemerkenswert, dass sich Dan Swanö dem Mastering des Albums angenommen hat. Der Mix von Andreas Funke aus den Metallurgy-Studios tut dazu ein übriges.
Ich kann nur sagen, ein mehr als nur respektables, sondern eher beeindruckendes Debüt. Lohnt sich.


 


Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!