Zur Meinung von Amazon

Konzert Review: Depredation - Solicitude - Cause Of Divorce am 10-05-2003 im Ratinger Lux

Veröffentlicht am Montag 19 Mai 2003 07:35:40 von madrebel
phpnuke.gifWieder einmal ein nettes und günstiges Konzert im Ratinger Lux. Wie jeden Monat, schade das nur 30-40 Nasen da waren.

Depredation-Solicitude-Cause Of Divorce am 10.05.2003 im Ratinger Lux.

Wieder einmal ein nettes und günstiges Konzert im Ratinger Lux. Wie jeden Monat, schade das nur 30-40 Nasen da waren.

Als erstes durften die mir bis dato völlig unbekannten „Cause of Divorce“ aus Aachen auf die Bretter. Die Jungs spielten ziemlich coolen Grindcore, der einem die Freudentränen in´s Gesicht trieb. Die Songs waren klasse gespielt und die Musik war gut auf den Punkt gebracht. Gleichzeitig ließ es der Sänger nicht nehmen, immer wieder gegen Faschos zu wettern und die Songs dem Thema zu widmen.
War als in allem ein saucooler Gig.

Nun kam mit „Solicitude „ die nächste Band aus Aachen. Hatte die Jungs lange nicht gesehen, aber das wurde heute Abend entschuldigt indem man einen knallharten Gig auf die Bretter .legte Die wenig anwesenden moshten sich die Schuppen aus den Haaren, und als man „Dead Skin Mask“ von „Slayer“ intonierte, ging es richtig ab. War allerdings auch eine sehr gute Coverversion. Eigene Numern wie, "Beneath", "Determination Of Death" oder auch "Crystal Lake", könnten nicht nur bei mir, sondern auch dem Rest der Besucher überzeugen.
Klasse Gig.

„Die Ruhrpottmetaller von „Depredation“ schlossen diesen Abend dann meisterlich ab. In 50 Minuten knallte man den Leuten einen Brecher nach dem anderen vor den Latz, und man konnte den Jungs ihren Spaß an der Musik direkt anmerken. Dazu war der Sound echt klasse und kam schön sauber aus den Boxen. „Industrial Dungeon”, “Your Trust Betrayed”, oder “The King Is Dead” waren Nummern, die zu überzeugen wussten. Die Truppe machte echt Laune und gute Stimmung. Wer also mal die Jungs um die Ecke spielen hat, sollte hinfahren und ein Ohr riskieren. Lohnt sich auf jeden Fall.

Im großen und ganzen ein guter Abend. Schade nur, daß so wenig Leute dies in Anspruch nehmen. Denn günstiger wird man selten Konzerte erleben.

Madrebel


Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!