Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: Deathchain - Death Eternal

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Mittwoch 12 November 2008 19:11:21 von madrebel


Deathchain – Death Eternal

01. Titans of Black Earth
02. Sworm Beneath
03. Awaken...Horrors Of This Earth
04. Plaguethrone
05. Song of Chaos and the Void
06. The Ancient and the Vile
07. Monolith Of Death
08. Spheres Of Blasphemy
09. Incantations Of Shub-Niggurath

Dynamic Arts records

K.J. Chaos - Vocals
Corpse - Guitar
Cult - Guitar
Kuolio - Bass
Kassara – Drums

Ja, Hölle auch. Deathchain sind nach nur einem Jahr wieder zurück und machen da weiter, wo sie beim letzten Mal aufgehört haben. Und das mit einer Intensität, die schon beim ersten Riff einem voll in die Fresse tritt. Und das geht über vierzig Minuten so. Fuß aufs Gas, gib ihm und ab dafür.
Und das gelingt den Jungs richtig gut, auch wenn hier und da etwas Langatmigkeit auftritt. Dennoch schafft es der Fünfer, dem geneigten Hörer einige echte Perlen für die Nackenmuskulatur zu schaffen. „Plaguethrone”, “Sworm Beneath” und das endgeile “Monolith of Death” sind nur einige Beispiele für echte Nackenbrecher. Frontgrunzer K.J.Chaos ist dazu ein echt perfekter Stimmbandmasochist, der den Songs durchaus was eigenes verleiht. Besonders der Rausschmeißer „Incantations Of Shub-Niggurath“ ist da ein perfektes Beispiel für die Eigenständigkeit.  Insgesamt verstehen es Deathchain mit diesem saucoolem Death/Thrash/Black Metal Mix zu begeistern. Ein geiles Album, was mehrere Durchläufe verdient hat.


Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!