Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

PHM Newz: Dave Mustaine macht sich zum Vollhonk

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Freitag 17 August 2012 20:26:11 von madrebel
phpnuke.gif

Hier zu lesen:

Megadeth-Frontmann DAVE MUSTAINE hat sich mit gewagten Thesen zur Innenpolitik von US-Präsident Obama ins Gerede gebracht. Der Präsident initiiere Amokläufe wie etwa jüngst bei der Schießerei zur Batman-Premiere in Aurora selbst, um ein Waffenverbot durchzusetzen. Dem hat nun Carli Richards, selbst Betroffener, wiedersprochen: "Es war nicht Obama, der auf mich geschossen hat. Natürlich kochen die Emotionen im Moment über und man braucht Schuldige, aber dies ist nicht der richtige Weg."

In der Vergangenheit war MUSTAINE schon mehrfach negativ aufgefallen, als er sich abfällig über den Präsidenten geäußert hatte. „Der Typ ekelt mich an. Seine Geburtsurkunde ist gefälscht. Das ist bewiesen. Und was ist mit all den Schildern in Kenia mit der Aufschrift „Geburtsort von Barack Obama“? Guckt euch Michelle [Obama] an. Bei seiner Amtsantrittsrede trug sie ein schwarzes Kleid mit zwei roten Dreiecken. Sie sah aus, wie eine umgedrehte schwarze Witwe. Da muss eine gewisse Symbolik hinter stecken. Das trägt man nicht einfach so.“

Hier das Video mit der gesamten "Ansprache" bei einem Konzert in Singapur:




 


Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!