Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: Darkane - Demonic Art

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Donnerstag 30 Oktober 2008 16:44:59 von madrebel

 

 Darkane – Demonic Art

1. Variations of an Eyerush
2. Leaving Existence
3. Demonic Art
4. Absolution
5. Execution
6. Impetious Constant Chaos
7. Demigod
8. Soul Survivor
9. The Killing of I
10. Wrong Grave
11. Still in Progress
12. Wrath Connection

Massacre Records

Vocals : Jens Broman
Guitar : Christofer Malmström
Guitar : Klas Ideberg
Bass : Jörgen Löfberg
Drums : Peter Wildoer

Darkane sind wieder da. Nachdem es eine Weile recht ruhig um die Schweden war, melden sie sich jetzt mit ihrem fünften Album zurück. Und das warten hat sich wirklich gelohnt.
Die Jungs feuern in einer Dreiviertelstunde zwölf derbe Granaten ab, die es echt in sich haben. Irrwitzig schnelle Riffs, geile Blastbeats, dann wieder melodische Keyboardeinlagen, die glücklicherweise nichts am Sound dominieren oder zukleistern. Über allen thront das geile Organ von Jens Broman, der hier wirklich alle gesanglichen Register zieht.
Und das die Truppe in der Lage ist, sehr hitverdächtige Nummern zu schreiben, kann man an Songs wie „The Killing of I“ oder auch „Execution“ eindrucksvoll heraushören.
Das Quintett dürfte sich mit dieser Scheibe besonders viele Freunde bei der jungen Neothrashgarde rekrutieren, denen auch Bands wie „Killswitch Engage“ und Co. zusagen. Doch auch aufgeschlossenere ältere Thrashsemester dürften ihre helle Freude bei dem Schwedenfünfer haben.
Mit „Demonic Art“ ist dem Quintett ein echter Knaller gelungen, der den Jungs den lange erhofften Erfolg endlich geben sollte. Es wäre ihnen zu gönnen.



Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!