Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: Crystal Ball - Secrets

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Montag 12 November 2007 14:39:48 von madrebel
Crystal Ball - Secrets
  1. Moondance
  2. I Will Drag You Down
  3. Minor Key
  4. It’s Not Love
  5. Time Has Come
  6. Secrets
  7. Wings Of Fire
  8. Dreaming Of You
  9. Destiny
  10. I’ll Be Waiting
  11. Face The Truth
afm Records
  • Line Up:
  • Mark Sweeney (v)
  • Scott Leich (g)
  • Marcel Sardelle (d)
  • Hungi Berglas (g)
  • Sven Sieber (b)
  • Philipp Meier (k)
Dieses Jahr gibt es mit dem Album “Secrets” Schweizer Hard Rock Part 3. Mit Crystal Ball ist nach Gotthard und Shakra eine weitere Heavy Rock Band aus den Bergen am Start. Mit “Secrets” bringen Crystal Ball ihr fünftes Album auf den Markt. Produziert hat das neue Werk Michael Bormann und  darauf enthalten sind elf melodische Hard Rock Songs. Aber das Album beginnt nicht so wirklich kraftvoll. “Moondance” ist ein melodischer Rock Song, dem irgendwie die Power fehlt.Dagegen wirkt “I Will Drag You Down” wie ein brutaler Kracher. Nein, “I Will Drag You Down” ist ein schöner Stadio artiger Rocker, dessen Refrain  sehr zum mitsingen einlädt.
  •  
Auch “It’s Not Love” ist ein guter, teils kantiger Hard Rocker, bei dem die Vocals von Mark Sweeney rau und dreckig klingen. Bei “Time Has Come” mag auch der Fuß mitwippen. Der Titeltrack wird zwar schnell gespielt, was wohl Metal Anklänge bringen soll, aber das ist misslungen. Ich erwische mich dabei weiter zum nächsten trank zu drücken. Das passiert auch mit Wings Of Fire” und dem schmalzigen Tränendrüsen Drücker “Dreaming Of You”. Die Songs sind zu oft schon gebracht worden und Crystal Ball macht auch nichts anderes oder besonderes daraus. Nun ja, “Destiny” verbessert meine Laune auch nicht gerade und “I’ll Be Waiting” klingt nicht unbedingt nach enthusiastischen Musikern. Der letzte Titel auf dem Album “Secrets” kann mich wieder etwas mehr begeistern. Hat etwas von Bryan Adams in seiner frühen Phase.
  •  
Crystal Ball haben mit ihrem neuen Werk “Secrets” nur ein durchschnittliches, melodisches Rockalbum aufgenommen. “Secrets” enttäuscht leider etwas, denn wenn ich an “Hellvetia” oder vor allem an “Virtual Empire” denke, dann hat “Secrets” doch Schwächen, die hörbar sind. Leider schaffen es die Schweizer nicht, ein überzeugendes Album aufzunehmen und ich muss ehrlich sagen, wer eine gute neue Heavy Rock Scheibe haben möchte, sollte eher auf den Silberling “Infected” von Shakra zurück greifen.
  •  
Redtotem

Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!