Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: Crisis - Like Sheep Led To Slaughter

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Montag 28 März 2005 11:16:08 von maximillian_graves
Crisis waren für mich vor diesem Review absolut kein Begriff. Doch Frontfrau Karyn Crisis hat mich mit ihrem unglaublich kreativen und abwechslungsreichen Gesang, schnell in ihren Bann gezogen und ehrlich gesagt umgehauen!











Trackliste:
1. Omen
2. Waking The Dead
3. A Graveyard For Bitches
4. Nomad
5. Politics Of Domination
6. Blood Burden
7. Rats In A Maze
8. Secrets Of The Prison House
9. Corpus Apocalypse
10. Study In Cancer
11. Exit Catacomb
12. The Fate

Erschienen 2004 auf Blackend

Line-Up:
Karyn Crisis - Vocals
Afzaal Nasiruddeen - Guitar
Jwyanza Hobson - Guitar
Gia Chaun Wang - Bass
Josh Florian - Drums

Obwohl ich nun "Like Sheep Led To Slaughter" einige Male auf meinem Teller gedreht habe, fällt mir die Definition der Musik von Crisis immer noch nicht leichter. Klar ist, dass sie definitiv Metal machen und auch einige Hardcore Einflüsse in ihrer Musik zu hören sind.
Ich als Newbee in Sachen Crisis, musste mich auch wirklich erstmal mit der Musik der Band auseinandersetzen und die Scheibe einige mal hören, bis ich mit dem doch ungewohnten chaotischen, aber natürlich auch sehr interessanten Material im reinen war.
Ausfälle gibt es bei den einzelnen Songs eigentlich keinen und so hat mir zum Beispiel "Nomad" mit seinem orientalischen Intro und anschließendem Gewalt Akt sehr gut gefallen. Gleich danach fand ich "Politics Of Domination" sehr interessant. Ein Song der, wenn vielleicht auch weit hergeholt, für mich der Suicidal Tendencies Song ist, da er einfach eine funkige Note hat und Karyn hier einige Passagen in Mike Muir Manier ins Mikro haucht wirklich cool!
Eigentlich gibt über fast jeden der witeren Songs etwas berichten, aber ich glaube "Exit Catacomb" ist mir auch noch mal besonders in Erinnerung geblieben, da hier deutlich wird, das Crisis neben gutem Gesang auch noch fähige Leute an den Instrumenten zu bieten haben. Hier dominieren geniale Gitarren Melodien und geben dem Gesamtbild einmal mehr einen neuen Anstrich und unterzeichnen noch einmal, das neben Core auch eine Menge Metal in "Like Sheep Led To Slaughter" steckt.
Doch egal was ich über die Musik dieser Band schreibe oder welche Songs ich löblich erwähne, die eigentliche Durchschlagskraft verdanken Crisis ihrer Frontfrau. Die Palette der Formen und Farben die sie mit ihrer Stimme in die Musik einbringt, ist eigentlich unerschöpflich. Es gibt immer wieder einen Song in dem sie sich neu erfindet und den Zuhörer erneut überrascht, ohne sich jemals verstellen zu müssen den alles hat Charakter.
Zerstörerische Growls, heiseres Mike Muir Geflüster oder klarer gefühlvoller Gesang, sind wirklich nur ein kleiner Ausschnitt von dem was sie zu bieten hat und damit gehört sie absolut zu den kreativsten und künstlerischsten Sängern in unserem Musikbereich.

Frage: Wer sollte Crisis mal antesten?
Antwort: Jeder, und wenn er einmal Karyn Crisis gehört hat, will er sie auch einmal live erleben so war es auf jeden Fall bei mir.

Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind 1 Kommentare vorhanden, Sie können sich an der laufenden Diskussion beteiligen.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!
Baby
Sehr geile Band! Karen ist für mich eine der abgefahrensten Sängerinnen dieses Planeten und hat das Prädikat Künstlerin eindeutig verdient. Während die alten Scheiben und ihr Gesang noch roh und ungeschliffen waren, ist diese Scheibe einfach der Knaller.