Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: Compact Justice - Stand up in your nomansland

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Samstag 31 Juli 2004 18:23:53 von endless_pain
Eine Mischung aus verschiedenen HC-Styles, Punk und Rock soll auf der CD geboten werden. Liest sich schon mal verlockend, jedoch...
 
 
 
 
 
 
 
 
Tracklist:
 
01 – Lining letters
02 – Solvent
03 – Given
04 – Stonehads
05 – Sign nowhere
06 – Passed off
07 – Dust to dust
 
(22:07 min)
 
I.C. Recordings (www.invictus-crew.de ]
 
Line-Up:
Sven – Vocals
Frank – Bass
Kalle – Guitar
Alex – Drums
 
 
Schon beim ersten Song der MCD von COMPACT JUSTICE? kommt bei mir die Frage auf ob es sich bei dem Output um ein Demo oder eine Debüt-CD handelt. Eine Mischung aus verschiedenen Hardcore-Stilen, Punk und Rock soll das sein, was hier geboten wird. Ich nenn es jetzt ganz einfach mal Lärm. Komisches Gitarren Geschrammel, ein Schlagzeug welches man fast gar nicht hört und ein „Sänger“ der sein Handwerk absolut nicht beherrscht. Von Produktion kann man auch nicht wirklich sprechen, hört sich mehr wie eine Proberaum-Aufnahme an. So manch andere Band bringt besser produzierte Demos auf den Markt wie Compact Justice?  mit „Stand up in your nomansland“. So sehr ich mich auch bemühte etwas positives an der CD zu finden, es war aussichtslos. Obwohl, die kurze Spielzeit kann man schon als positiv bezeichnen. Sorry Jungs, aber das war nichts.

Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!