Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: Cast Iron - Leather & Metal

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Dienstag 18 November 2008 20:54:44 von madrebel
Cast Iron - Leather & Metal

01. Out From Hell
02. Running From the Law
03. Preacher Of Evil
04. Leather & Metal

Eigenproduktion

Gitarre, Gesang - Jori Meriläinen
Bass - Jarkko Suomalainen
Drums - Tomi Tervola
Gitarre - Antti Salminen

Manchmal kommen sie wieder. So möchte man meinen, wenn man das Finnenquartett „Cast Iron“ so hört. Ja, was kommt denn da wieder, wird man sich jetzt fragen. Nun, die vier truen Kuttenträger aus Finnland praktizieren Metal, wie er cooler nicht sein kann. Angelehnt an die Hamburger Kultmetaller „Running Wild“ und zwar so offensichtlich, dass es selbst der taubeste unter den Bangern heraushört.  Und so rocken sich die Jungs auf diesem Demo durch vier Nummern, die herrlich klischeebladen, vorhersehbar und plakativ sind und dabei trotzdem auf ihre rustikale Art verdammt viel Spaß machen. Völlig geiles Zeugs, was die Jungs da spielen und ein perfekter Soundtrack für jede Clubfete. Dass die Produktion dabei genauso Old School klingt, wie in den guten alten Zeiten, macht die Sache dabei noch authentischer. Jungs, völlig geile Scheibe, die ihr da aufgenommen habt. Erhältlich bei den Jungs auf deren Homepage oder zum reinhören in Myspace. Lohnt sich.

Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!