Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

Interview: By Brute Force im Gespräch

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Montag 03 September 2007 23:14:53 von madrebel
phpnuke.gif

Hey Jungs, was macht die Suche nach dem neuen Gitarristen?

Punker: Ist zu 50% abgeschlossen. Ja, wir haben EINEN neuen Gitarristen. Er heißt Jens und lernt gerade vom Oskar (solange er noch bei uns ist) unsere Songs und wird gitarrenmäßig fit gemacht für By Brute Force.
Aber wir (Aldo und ich) haben uns nach diversem Pro und Contra entschlossen, an der By Brute Force-Gitarrenwand für die Zukunft noch mehr aufzustocken, und suchen noch EINEN Gitarristen, damit die Gitarrenwand von uns noch fetter wird.
Also, Gitarristen, bei uns seid ihr richtig, wenn ihr Bock auf brutalen Deathmetal/Grindcore habt. MELDEN!!!

Ihr seid just bei MOD-Records untergekommen. Welche Veränderungen bringt der Deal mit sich?

Punker: Die größte Veränderung ist, dass wir nicht mehr in die Demo/Eigenproduktion-Ecke geschoben werden bei diversen Leuten/Agenturen usw. Ansonsten liegen die Veränderung in der Vermarktung unserer neuen kommenden Scheibe „With Intent To Destroy“ welche über MOD-Records rauskommen und natürlich den Namen „By Brute Force“ noch mehr in die Öffentlichkeit bringen wird, genau da wo uns bisher ein Label gefehlt hat bzw. wir ohne Label nicht wahrgenommen wurden.
MOD hat ein super Team mit guten Ideen und wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit.
Über den MOD-Shop ist auch ab sofort unsere erste Scheibe „By Brute Force“ erhältlich, und Bei MOD wird in paar Wochen auch nagelneuen Merchandise (neues Shirt) von By Brute Force erscheinen.

Deutsche Bands haben’s hierzulande immer etwas schwerer, die Labels zu überzeugen. Wart ihr mal an dem Punkt, die Flinte einfach ins Korn zu werfen?

Punker: Was die Labelschiene angeht sind wir noch NIE an dem Punkt angekommen, die Flinte ist Korn zu werfen. Entweder ein Label will uns bzw. unsere Musik, oder will uns nicht. Wir haben ja die letzten 2 Alben auch ohne Label rausgebracht und vermarktet, von daher waren wir noch nie an diesen Punkt alles hinzuschmeißen gewesen. Ein Label ist halt in vielen Hinsichten eine Erleichterung/Vereinfachung.

Erzählt mal ein bisschen was zum aktuellen Release.

Punker: Das kommende Album „With Intent To Destroy“ kann man eigentlich mit den Vorgängern (By Brute Force 1 und Rituals Of Death) nicht vergleichen, da auch diverse Musikerwechsel stattgefunden haben, und sich somit auch die spielerische Art, Einflüsse usw. geändert haben. Ich habe das Textliche übernommen, wo ich meine persönlichen Gedanken, Ansichten usw. textlich verpackt hab. Außerdem ist das Drumming viel abwechslungsreicher geworden. Aldo hat an den Kesseln große Arbeit geleistet. Und natürlich der Oskar an der Gitarre, hat alles alleine komponiert und gitarrentechnisch schön in einem agressiven Stil verpackt. Die Songs sind schneller, haben fiese Breakdowns, und aggressivere Riffs. Und wir haben uns von Solos entfernt. KEINE SOLOS mehr, brauchen wir nicht. Man ist einfach reifer geworden, hat aber trotzdem den eigenen Stil nicht verloren.
Wir haben versucht alles unter einen Hut zubekommen, typische Deathmetal-Parts, Breakdowns, Grindcore-Attacken, und ein bisschen Thrashmetal der alten Schule. Außerdem ist diesmal die Produktion, dank besseren Masterings fetter und brutaler geworden.
Wir hoffen, es wird dieses Mal wieder den Fans des Deathmetal/Grindcore gefallen.

Was bedeutet euch der Sarx-Song „By Brute Force Divorce“?

Punker: Vorerst, der Sarx-Song heißt „Brute Force Divorce“ (ohne „by“) und hat nix mit uns zu tun. Großartiger Song der Siegener. Das geilste ist die Pumpgun und das anschließende Fastplay, und natürlich Joosts Gesang (Death Metal pur). Nur echt schade, dass das Buch Sarx bald geschlossen wird. (geht alle zum letzten Gig im Oktober von Sarx, Sarx ist / war großartig),

Welche Eisen packt Ihr lyrisch an?

Punker: Da ich ja beim neuen Album komplett das Texten übernommen habe, kann ich natürlich gut darüber berichten. Es wird einfach über BRUTALITÄT geschrieben, und zwar im folgenden Sinne: Brutalität im menschlichen Alltag auf diesem Planeten, sprich: Brutalität in Bezug auf Unterdrückung, eigene menschliche Selbstzerstörung, Brutalität im Sinne von Hass auf irgendetwas/irgendwen, was Leute anderen antun, Leute die nix tun, usw. All die menschliche Brutalität aus verschiedenen Sichten.

Was haltet ihr von der Kombination Musik-Politik? Gute Sache oder für euch eher No-Go-Area?

Punker: Finde ich eine gute Sache, obwohl wir eigentlich weniger damit zutun haben bzw. unsere Texte nicht direkt politisch bezogen sind. Aber die Musik ist natürlich ein wunderbares Mittel, Politik laut rauszuschreien. Was Bands wie NAPALM DEATH oder WORLD DOWNDALL präsentieren, wird natürlich auf von unserer Seite befürwortet. Solche Konzerte bzw. Songs sind viel bessere Aktionen als irgendwelche heruntergeleierten Reden von irgendwelche Politikern an ihren Podesten.

Es gibt schätzungsweise 1 Million Deathgrindbands auf diesem Planeten. Warum soll sich der Mattenschüttler gerade euer Zeug anhören?

Punker: Damit er mal ordentlich die Matte schütteln kann, hahaha. Spaß bei Seite, wer Anhänger der harten Klänge ist, sollte uns mal antesten, zu unseren Konzerten kommen, und einfach Spaß mit uns haben. Wir machen auch nur Deathmetal/Grindcore J

Die nächste Show findet am 21.9. in Düsseldorf statt. Was erwartet uns da?

Punker: Eine volle Portion Deathmetal/Grindcore mit viel Spaß an der Arbeit, yeah
Wir werden alle Songs von unserer kommenden Scheibe präsentieren gemixt mit einer hoffentlich guten Liveshow. Habt Spaß und kommt vorbei.
(go go go).

Noch ein paar Wörtchen für die Leser?

Punker: Die By Brute Force Machine rollt weiter, mit Vollgas.


Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!