Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: Buzzville - Hail the Black Sky

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Dienstag 29 Dezember 2009 19:32:10 von madrebel

deville.jpg

Deville – Hail the Black Sky

01. Levitation
02. On The Throne
03. Hail the Black Sky 
04. Undead
05. My Enemy 
06. The Only Thing
07. Reason
08. Through The Blade 
09. Early Grave 
10. A.K.A
11. Down To Me

Buzzville Records

Andreas Bengtsson - Guitar, Vocals
Martin Hambitzer - Guitar
Markus Åkesson - Bass
Markus Nilsson – Drums

Vor einiger Zeit konnten die Schweden „Deville“ mit ihrer EP, die allerdings knapp 50 Minuten lang war, durchaus begeistern. Nun legt man mit „Hail the Black Sky“ nach und hat ein echt fett schleppendes Monster erschaffen, welchen bei Stoner Rock Fans durchaus für positiven Anklang sorgen könnte. Wenn, ja wenn das, was der Vierer hier eingespielt hat, nicht so erschreckend vorhersehbar wäre. Klar, man hat hier seine Hausaufgaben gemacht und der eine oder andere Song kommt durchaus passabel durch die Boxen gewabert. Doch mehr ist es nicht. Wo man bei anderen Bands des Genres die Hitze spürt, den Sand unter den Füssen und das brennen, was man bei flimmernder Luft sieht, ist hier alles unterm Strich nur heiße Luft. Da ändern auch die durchaus nett gemeinten Zitate von „Kyuss“ und „Soundgarden“ nichts.
Zwar ist „Hail the Black Sky“ eine gutgemachte Platte, aber leider vollkommen austauschbar und gesichtslos. Schade eigentlich.
Aber das Plattencover ist dennoch schön geworden.


 


Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!