Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: Brother Firetribe - Heart Full of Fire

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Mittwoch 14 Mai 2008 16:23:07 von madrebel
Brother Firetribe - Heart Full of Fire

Who Will You Run To Now
Wildest Dreams
Runaways
Game They Call Love
Play It from the Heart
Heart Full Of Fire
Heard It on My Radio
Going Out With a Bang
Out Of My Head
Chasing the Angels
 I Am Rock

Spinefarm Records

Pekka Ansio Heino - Vocals
Emppu Vuorinen - Guitar
Jason Flinck - Bass, backing vocals
Tomppa Nikulainen - Keyboards
Kalle Torniainen - Drums and percussions

80´s Hardrock is back. So mag man denken, wenn man sich die neue Scheibe der finnischen Fünferhardrockcombo “Brother Firretribe” so anhört. Nun, manchen mag das jetzt einen Schauer über den Rücken jagen, aber dieses ist völlig unbegründet. Denn die fünf Finnen schaffen es hier tatsächlich, den geneigten Hörer rasch in ihren Bann zu ziehen. Eingängig sind die Songs, teils sehr hitverdächtig, wie beispielsweise „Wildest Dreams“, „I am Rock“, oder auch „Heart Full of Fire“, der mit einem Gastauftritt von der neuen „Nightwish“-Frontfrau Andrea Olszon glänzen kann.
Nun, der Silberling macht unglaublich viel Spaß, verbreitet sehr gute Laune und weiß in jeder Hinsicht zu überzeugen. Für Fans des guten alten Glammetal und Glamrock der Achtziger ist dieser Silberling ein wahres Muss.
Im Übrigen ist Fronter Pekka Ansio Heino ein echt geiler Sänger und dazu auch noch sehr mitreißend. Also, Hardrockjünger da draußen, holt euch diese Scheibe.

Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!