Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: Brocken Moon - Hoffnungslosigkeit

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Mittwoch 09 März 2011 16:48:30 von madrebel

brocken_moon_hoffnungslos.jpg

Brocken Moon - Hoffnungslosigkeit

1.Hoffnungslosigkeit
2.Regen
3.Kälte
4.Krieg
5.T12 Ritual
6.Einsamkeit
7.Die Leere

Northern Silence Productions

Humanhater – Vocals
R.W. - Guitar
N.D. - Bass, Synth, Programming
Fafnir – Drums

Depressiver Black Metal scheint momentan der kleine Szenetrend zu sein, erscheinen doch in letzter Zeit einige dieser Platten und scheinen auch durchaus ihre Kundschaft zu finden. So auch hier bei den Jungs von „Brocken Moon“, die schon seit nunmehr zwölf Jahren in der Szene existieren.
Und der Plattentitel ist hier wirklich Programm. Düsternis, Depression, Traurigkeit, Schmerz, all das wird hier vertont und über allen thront der keifende Gesang des Fronters mit dem arg pathetisch Namen. Dieser Pathos allerdings zieht sich ebenfalls durch das gesamte Album. Hier wird nach allen Regeln der Kunst geheult, geflennt und rumgejammert, dass es nur so eine Freude ist. Dazu sind die Texte ein solch dermaßener Hort des deprimieren Rumgegreines, dass irgendwann in einem der Wunsch reift, den Herrn Humanhater einfach nur noch ganz fest in den Arm zu nehmen, um ihn tröstend die Haare zu streicheln und ihm zu sagen, wird schon wieder werden.
Wer sich also vierzig Minuten lang sinnfreies und erbärmliches Rumgeflenne geben will, hier ist er richtig.


Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!