Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: Blut aus Nord - Mort

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Mittwoch 08 November 2006 00:15:19 von madrebel
Blut aus Nord sind eigentlich bekannt als eine der wenigen schwarzmetallischen Bands aus Frankreich.











Blut aus Nord - Mort


01. Chapter I
02. Chapter II
03. Chapter III
04. Chapter IV
05. Chapter V
06. Chapter VI
07. Chapter VII
08. Chapter VIII


Candlelight


Vindsval - Gesang, Gitarre
Ghost - Bass
W.D. Feld - Schlagzeug, Keyboards


Was die Jungs hier jedoch fabrizieren, hat mit Black Metal in etwa soviel zu tun, wie Florian Silbereisen und HipHop. Nein, keine Angst, solche Musik machen die drei Franzosen nun nicht, aber gewöhnungsbedürftig ist das schon. Auffällige Ähnlichkeiten zu MZ412 sind hier nicht von der Hand zu weisen, so krank klingt das hier alles. Soundcollagen aus Gitarren, Keyboards und leichten Industrialanleihen. Dazu merkwürdige Vocals, die sehr düster klingen und sich durch den halben Silberling ziehen.
Zu beschreiben ist das, was Blut aus Nord hier machen höchstens als düstere Hintermalung für Horrorkunstvernissagen, dunkle Messen oder einfach nur, um einigen Leuten ganz derbe auf die Nerven zu fallen. Denn ich frage mich, ungeachtet dessen das es nicht schlecht gemacht ist, wer zur Hölle soll so was hören?

madrebel


Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!