Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: Blood Remains - Giving the Serpent a Name

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Donnerstag 05 Mai 2011 18:24:38 von madrebel

bloodremains_3.jpg

Blood Remains - Giving the Serpent a Name

1.Birth of the Serpent
2.Aeons of Time
3.Heretical temptations
4.From this Day forth...
5.Conquering the Throne
6.The Scourge of Human Terror

Eigenproduktion

 Blodkult - Vocals/Bass
Astaroth - Guitar
Zyrkultaa - Guitar
Desecrator - Drums

Eine richtig coole Band ist das hier, die aus dem Süden der Republik kommt und recht räudigen und oldschooligen Todesblei zockt. „Blood Remains“ heißen die vier Rabauken und können mit ihrem selbstproduzierten 5-Tracker echt überzeugen. Zwar klingt das ganze noch recht rumpelig und auch die Produktion ist äußerst dreckig und dumpf, aber es ist dem Quartett schon jetzt anzuhören, dass hier eine engagierte Band spielt, die auf jeden Fall mehr will.
Wer also auf Death Metal alter Schule abfährt, der auch Black und Thrashelemente in sich trägt, tut sich einen großen Gefallen, wenn er den Jungs mal eine Chance gibt. Feines Debüt.
 


Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!