Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 5
Stimmen: 1


Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: Betzefer - Down Low

Veröffentlicht am Dienstag 07 Juni 2005 00:25:52 von madrebel
Meine Fresse ist das eine geile Scheibe. Knappe 38 Minuten rocken sich die vier Israelis durch 10 Stücke, die knallen ohne Ende. Und ja, richtig. Die Jungs kommen aus Israel, ein Land was sich bislang in Sachen hartem Rock eher rar gemacht hat.










Betzefer - Down Low


1. Early Grave
2. Down Low
3. Fuckin Rock n Roll
4. Under
5. Running against
6. Brix
7. Mark
8. Split
9. 6 s & 7 s
10. Black inside


Roadrunner Records


Avital Tamir - Vocals
Matan Cohen - Guitar
Rotem Inbar - Bass
Roey Berman - Drums


Wenn dabei jedoch immer solche Perlen rauskommen, ist das vielleicht gar nicht das verkehrteste.
Betzefer rocken nämlich dermaßen die Bude, dass einem die Knabberleiste vor staunen gar nicht mehr zuklappen will. Riffs, die alten Pantera oder Machine Head zur Ehren gereicht hätten. Ein Fronter der klingt wie Phil Anselmo, nur besser und das wichtigste, er klingt auch besser und vor allen Dingen fitter.
Die Scheibe knallt an allen Ecken und Enden, rockt wie die Hölle, klingt einfach geil rotzig und es ist einfach unmöglich ruhig sitzen zu bleiben, wenn man die Jungs hört. Schade nur, dass die Scheibe so kurz ist, andererseits, no Filler, just Killer. Und das ist hier echtes Programm. Ein Highlight jagt das nächste. Ob es Fuckin Rock n Roll ist, Running against oder Split. Hier gibt es wahrhaft keinerlei Ausfälle zu bezeichnen und die Scheibe macht vor allen Dingen dazu noch eines, Spaß ohne Ende. Live könnte das ganze wahrscheinlich sogar noch eine Ecke derber und rotziger ausfallen.
Es ist immer wieder geil solche Bands zu hören, denn da weiß man ganz schnell, dass man sich um den musikalischen Fortbestand unserer Szene keine Sorgen machen muss, wenn solch qualitativ hochwertigen Bands die Musik bereichern.
Und jetzt husch,husch in den Laden und kaufen. Da lohnt sich jeder einzelne Cent.

madrebel


Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!