Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: Beecher - BREAKING THE FOURTH WALL

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Dienstag 25 Oktober 2005 16:50:12 von madrebel
Beecher kommen aus Großbritannien und bieten mit diesem Album einen sogenannten Noisehardcoreknaller der Extraklasse.










Beecher - BREAKING THE FOURTH WALL


01.) Let them drown
02.) Dead for weeks
03.) Burning surface
04.) Arrow Flies
05.) Mercury Switch
06.) Floating Point
07.) The only one I know
08.) Red Diesel
09.) Cabin Boy jumped ship
10.) An important letter
11.) Ladder theory
12.) Crack Fiend
13.) Let them drown
14.) An important letter
15.) Arrow Flies
16.) Red Diesel
17.) Dead for weeks (Lard Lubber Edit)


Earache Records


Beecher kommen aus Großbritannien und bieten mit diesem Album einen sogenannten Noisehardcoreknaller der Extraklasse.
Chaotisch, melodisch, dann wieder krank, aber immer wieder derb auf die Fresse und voll nach vorne abgehend. So präsentiert sich die Truppe, die einfach nur immer voll auf die Glocke schlägt. Das wirkt zwar nach einer knappen Stunde ermüdend und manchmal etwas zu langatmig und vorhersehbar. Nichtsdestotrotz, die Truppe versteht es richtig fett in den Hintern zu treten und dürfte dementsprechend auch die Klientel dieser Musik völlig zufrieden stellen.
Auch einige der Soundeffekte sind megaderb und kommen verdammt fett rüber.
Zum abreagieren ist diese CD die Topscheibe. Und live dürfte das megaheftigst abgehen.
Prädikat: Zwar nicht wirklich was neues, aber es macht derbst Spaß.

madrebel


Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!