Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: Axis Powers - Marching Towards Destruction

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Mittwoch 08 Juli 2009 16:02:00 von madrebel
Axis Powers – Marching Towards Destruction

01. Marching Towards Destruction [From San Francisco To Stockholm]
02. War of Attrition
03. Brutal War
04. Outbreak of the Blitz
05. Mankind Dead and Raped
06. Slowly To Decay
07. Another Onslaught
08. Forward March
09. Artillery Pointing West

Pulverised Records

Fredrik Andersson – Bass
Peter Haglund – Guitar
Mathias Johansson – Vocals
Christoffer Larsson – Drums

Ein recht interessanter Bandname. “Axis Powers” war in den Zeiten des zwieten Weltkrieges die Bezeichnung der Allianz zwischen Deutschland, Japan und Italien. Dementsprechend kann man sich jetzt schon denken, dass man in den Texten eben nur und ausschließlich Kriegsthemen serviert bekommt.
Nun, die Jungs aus Schweden verpacken das ganze in lupenreinem Schwedentod der alten Schule und sich durchaus an alten „Grave“, „Dismember“ und Co. orientiert, allerdings ohne die hohe Klasse der zuvor genannten zu erreichen. Dafür sind die ganzen Songs zu vorhersehbar, simpel und dazu auch noch viel zu langatmig. Denn was da zu Anfang recht cool aus den Boxen poltert, weicht recht schnell einer allgemeinen Langeweile und irgendwann rauscht die ganze Platte nur noch an einem vorbei.
Handwerklich ist das alles zwar recht gut gelungen, aber wirklich aufregend klingt das ganze nicht.
Für Puristen und Sammler dürfte diese Platte dennoch interessant sein.

Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!