Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 5
Stimmen: 1


Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: Asaru - From the Chasms of Oblivion

Veröffentlicht am Dienstag 29 Mai 2012 18:45:53 von madrebel

asaru.bmp

Asaru - From the Chasms of Oblivion

01. The Eyes Of The Dead
02. At Night They Fly
03. Under The Flag
04. Blind Obedience
05. Fortapt I Dødens Favn
06. Nebel
07. Beyond The Bonds Of Time
08. Invoking The Serpent Of Death
09. World On Fire

Schwarzdorn Productions

Frank Nordmann - Guitars, Vocals
Petter Myrvold - Bass
Sebastian Wilkins – Drums

Schon 1995 gegründet wurden Asaru aus Darmstadt, die in der Zeit diverse Demos und CDs rausgebracht haben. 2007 war es dann allerdings vorüber und Fronter Frank Nordmann zog es nach Norwegen. Doch manchmal juckt einen immer noch der Hafer und so tat man sich mit neuen Leuten zusammen. Und hier ist das Ergebnis. Und dieses ist sehr positiv gelungen. Stark beeinflusst vom skandinavischen Sound der 90er präsentieren sich die Burschen hier und klingen dabei auch retro pur. Aber das verdammt gut. Die Atmosphäre kommt rüber, es klingt dreckig und furztrocken und bei jedem Durchlauf erschließen sich mehr Feinheiten. Okay, die Jungs machen keine Partymucke und eine echte Hymne fehlt irgendwie auch. Aber im großen und ganzen ist das eine echt geile Scheibe. Puristen der Szene dürften definitiv zu begeistern sein.

 

 


Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!