Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: Angels Diary - Garden of Revelations

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Donnerstag 07 November 2002 00:00:00 von madrebel
Welch kleines Schmuckstück ist denn hier auf meinem Schreibtisch geflattert ? „Angel´s Diary“ eine noch relativ unbekannte Combo aus dem Süden der Republik. Das ganze hier klingt wahrhaftig nicht schlecht und die Stimme von Frontfrau Katja Lust besitzt Charakter, Tiefgang und wirkt auch nicht nervig, wie es bei so manch anderer Combo dieses Genres leider recht häufig der Fall ist.
Angel´s Diary / Garden of Revelations

Welch kleines Schmuckstück ist denn hier auf meinem Schreibtisch geflattert ? „Angel´s Diary“ eine noch relativ unbekannte Combo aus dem Süden der Republik. Die Band besteht aus insgesamt 6 Personen und spielt einen Stil, der eine Mischung aus Gothic Metal, Death und Power Metal Anleihen darstellt. Das ganze hier klingt wirklich nicht schlecht und die Stimme von Frontfrau Katja Lust besitzt Charakter, Tiefgang und wirkt auch nicht nervig, wie es bei so manch anderer Combo dieses Genres leider recht häufig der Fall ist. Die Musik klingt klasse, hat Stil und das Songwriting ist recht gut gelungen. Die auf Spinett programmierten Keyboards klingen sehr angenehm und auch die Gitarren braten hier recht gut. Stücke wie „Our World“, mit einem sehr schönen Text übrigens, „Angel´s Nightmare“ und auch der Titeltrack „Garden of Revelations“ der recht powermetallastig rüberkommt und mit einem schönen Backgroundgebrülle untermalt, wird wissen hier durchaus zu überzeugen. Mein persönliches Lieblingsstück jedoch ist „Shadow´s dance“, ein Stück was Stil, viel Gefühl und einen recht schönen Gesang und eine Ohrwurmmelodie bietet. Fans von Bands wie „Nightwish“ oder „Lacuna Coil“ machen hier keinen Fehlkauf.
Wer die CD haben möchte kann das unter der Website der Band (www.angels-diary.de), oder auch unter folgender E-Mail Adresse tun: contact@angels-diary.de . Also Leute, teste die Scheibe mal an.Ihr macht keinen Fehler.

Madrebel

Our World
Witchhunt
Angel´s Nightmare
Dragonland
Garden of Revelations
Shadow´s Dance
Heart of Gold
Moonchild
False Friend

Eigenproduktion


Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!