Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

Interview: Adorned Brood - Nach einem Jahrzehnt

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Mittwoch 07 Januar 2004 15:15:51 von madrebel
Dieser Artikel wurde von Bloody_Vampire mitgeteilt
phpnuke.gifKurz vor Weihnachten hatte ich die Ehre mit Tim von Adorned Brood ein Interview zu führen in dem ich allerlei interessantes zur neuen Bandsituation erfragen und erfahren konnte.......

So schon eine ganze Dekade macht diese sympatische Band nun schon unsere Lande unsicher.
Und gerade wegen diesem Umstand wollte ich euch Metalheads mit nem kleinen inti und ner Biografie der Truppe konfrotieren......

So nun zu Anfang das schon angesprochene Interview.....

Wie sind denn eure Eindrücke von eurer Jubiläumsfeier und von den letzten
zehn Jahren Adorned Brood..... Was waren die schönsten Erlebnisse und was war nicht ganz so toll in immerhin schon einem ganzen Jahrzehnt...

Das Jubiläumskonzert war ein tolles Erlebnis für uns. Es sind doch sehr viele Freunde, alte Bekannte und Fans gekommen und wir haben uns sehr über die vielen positiven Resonanzen gefreut. Es war auch das erste Konzert, wo wir während den Liedern Videoprojektionen eingesetzt haben, die extra für dieses Konzert maßgeschneidert wurden. Zudem haben auch die Ex-Mitglieder von Adorned Brood (Mike am Schlagzeug, Mirko an der Gitarre und Klaus am Gesang) ein altes Lied von Adorned Brood zum besten gegeben. Alles in allem eine Runde Sache also...
10 Jahre Adorned Brood jetzt in ein paar Sätzen zusammenzufassen ist gar nicht so einfach....!
Zum positiven ist natürlich zu sagen, dass es eine aus Freundschaften bestehende Band mit dem Ziel gemeinsam Musik zu machen geschafft hat so viele Fans für ihre Musik zu begeistern. In dieser Zeit haben wir 2 Demos und 4 CD’s veröffentlicht, auf die wir allesamt Stolz sind. Weiterhin ist Adorned Brood mittlerweile nicht mehr nur eine Band; mittlerweile gibt es eine Menge Leute die im Hintergrund mit uns an unserem Projekt arbeiten und uns tatkräftig unterstützen. Es gibt bei uns keinen Neid, und wir verstehen uns, auch mit unseren Ex-Mitgliedern, immer noch sehr gut miteinander.
Es gab während diesen 10 Jahren aber natürlich immer mal wieder kleinere Reibereien und Zeiten, in denen alles irgendwie nicht so gut lief – die schwierigsten Zeiten waren da zum einen die Aufnahmen zur „Asgard“ CD, wo sich während unsern Aufnahmen unser derzeitiges Label „Invasion – Records“ auflöste und wir die Studiokosten zu übernehmen hatten. Aber mit der fertigen CD in der Tasche fand sich schnell ein neues und unser aktuelles Label „Moonstorm Rec.“, die bereit waren einen Teil der Kosten zu übernehmen. Mit „Asgard“ und dem Nachfolger „Erdenkraft“ kam dann die bisher schönste Zeit von Adorned Brood; wir spielten viele kleine Auftritte und auch große Festivals, spielten im Vorprogramm von Bands wie Subway to Sally oder In Extremo und waren in den Rock/Metal Zeitschriften im Gespräch. Der Ausstieg von Andreas zu diesem Zeitpunkt, unserem Lead-Gitarristen, war da natürlich ein weitere schwerer Schlag für uns, da wir bis dahin ein gut eingespieltes Team waren. Aber auch diesen Rückschlag werden wir überstehen, da alle von uns gewillt sind die Sache weiterzuführen damit diese 10 ereignisreichen Jahren nicht umsonst waren!


Aber nun zu einer Frage die wohl im Moment alle Fans von euch interessiert.
Wie geht es jetzt nach dem Ausstieg Von Andreas weiter ? Seid ihr auf der
Suche nach einem neuen Gitarristen schon auf gutem Wege oder könnt ihr vielleicht schon jemand neues an eurer Seite vermelden?

Nach mehrmonatiger Suche und einigen angetesteten Gitaristen haben wir jetzt mit „Torsten“ einen Gitarrero gefunden, der sehr gut zu uns passt und mit dem wir jetzt anfangen Lieder für das neue Album zu schreiben. Mit ihm werden auch wieder neue stilistische Einflüsse in unsere Musik einfließen und ich glaube, dass wir mit ihm weitere Fortschritte in unserer musikalischen Entwicklung machen werden.


Nun gut, weiter muss ich euch sagen das jeder der Fans auf der Schandmaul
Tour in diesem Jahr euren Ausstieg ziemlich schade fanden , da alle sich auf euch gefreut hatten.

Wir wussten nichts davon, oder haben nie davon erfahren, dass wir Schandmaul auf ihrer Tour supporten sollten (obwohl wir das natürlich gerne gemacht hätten! – keine Frage!)


Gibt es bei euch schon neue Pläne für den nächsten Longplayer ? Und
natürlich eine Frage die allen auf der Seele brennt für ihr den Stil von "Erdenkraft" fort oder wollt ihr euch noch mal zurück zu dem Stil von "Asgard" oder euren anderen doch eher Black Metal-lastigen Scheiben zurückbegeben?

Mit unserem neuen Album werden wir weder den gleichen Stil wie von der Erdenkraft noch unsere alten Aufnahmen zu kopieren zu versuchen. Es wird wieder eine musikalische Weiterentwicklung geben, wobei die typischen Trademarks von Adorned Brood immer der Hauptbestandteil unserer Musik bleiben werden. Gerade durch unseren neuen Gitaristen werden neue Einflüsse in unsere Musik einfließen die unser neues Album wieder einzigartig machen werden, und welches dabei trotzdem unverkennbar Adorned Brood ist.


...obwohl ich sagen muss , dass für mich Stücke wie das Lebenslied zu den
besten gehören die ihr je geschrieben habt.

... gefällt mir auch sehr gut – danke! Aber wir werden versuchen noch bessere zu schreiben!

Gibt es schon Pläne für eine neue Tour..... vielleicht im nächsten Jahr?
Ach ja und kann man schon Ausschnitte eures Songs Lauf mein Engel oder
anderen neuen Stücken hören ?

Pläne für eine Tour gibt es noch nicht. Im Moment müssen wir nach dem ganzen hin und her wegen dem Ausstieg von Andreas erst mal wieder eine klare Linie fahren, neue Lieder schreiben und ein neues Album aufnehmen. Dann werden wir mit unserem neuen Gitaristen erst ein paar kleinere Konzerte spielen, damit wir uns live aufeinander abstimmen können und dann werden wird es sicherlich eine Tour geben. Wann das sein wird ist aber im Moment noch nicht vorauszusehen.
Den Song „Lauf mein Engel“ wird es vor einer CD Veröffentlichung außer auf Live-Konzerten nicht zu hören geben, da wir auch an diesem Song noch Sachen ausbessern und erst zum Studio-Termin dann richtig fertig stellen werden. Vor erscheinen unseres neuen Albums werden wir aber auch noch den ein oder anderen fertiggeschriebenen neuen Song live präsentieren! Wenn man also einen kleinen Eindruck von unserem neuen Album bekommen möchte, dann sollte man doch mal ein Live-Konzert von uns besuchen!

vielen dank schon mal für die Zeit die ihr euch nehmt um die fragen zu
beantworten. Viel Erfolg auf eurem weiteren Schaffensweg und Folk You

Kein Problem, danke für’s Interview und viele Grüße!


Nun nach diesem wirklich erfreulichen Interview möchte ich euch noch mal die Geschichte der Band ins leben rufen.... Deshalb hab ich mich nochmal an eine kleine Biografie gemacht......

Die ersten wirklichen Lebenszeichen dieser deutschen und wirklich geilen
Folk/Black Metal Band waren 1996 mit ihrem Erstlingswerk "Hiltia" zu vernehmen.
Durch gute Reaktionen von Seiten der Folkgemeinde und nicht zuletzt durch
die Reviews diverser Metalmagazine war die Truppe bald kein unbeschriebenes
Blatt mehr. Vor den Uafnahmen zu ihrem 2.Album "Wigand" vollzogen sie den
Wechsel von "Folter Records" zu "Atmosfear". Jedoch war dieser Wechsel wohl die
Verhängnissvollste Entscheidung die je von der Band getroffen wurde. So wurde
nie eine Art von Promotion betrieben und auch die Zusammenarbeit mit dem
Label klappte nur schleppend bis gar nicht. So wurden von eben dieser Cd auch nur
1000 Einheiten gepresst.
Doch auch Aussagen vieler Fans, zwischen "Hiltia" und "Asgard" kein Album zu
kennen, ließen die Truppe lange nachdenken.
Am Ende dieses Prozesses kam man allerdings für die Fans zu einem sehr guten
Entschluss. Für alle hieß es jetzt nur noch: Auftreten, Auftreten und
nochmal Auftreten!

Jedoch war der herbe Rückschlag den die Brood-ler durch "Wigand" erhalten
hatten, nicht gerade ein Ausnahmefall. So wäre "Asgard" beinahe das
Abschlusswerk gewesen. Denn ohne wirkliche gründe zu nennen verschwand die damalige
Plattenfirma völlig von der Bildfläche. Nun stand die Band mit dicken Rechnungen
und einem neuen Album in der Tasche da ,welches man aber bis auf weiteres
nicht hätte veröffentlichen können. Wären da nicht "Moonstorm Records" gewesen.
Dieses Label vereinbarte mit den Jungs und Mädels einen vertrag über mehrere
Alben und so musste auch "Asgard" letztendlich den Fans nicht verwehrt
bleiben und das Beste an der ganzen Sache war: Adorned Brood bestanden für alle
ihre zahlreiche Fans noch immer weiter.
Nachdem man auch für "Asgard" ziemlich gute Reaktionen erhalten hatte,
konnte man eine Support Tour für die Subways ergattern. Was ein glück für die
junge Band. So steigerte sich ihr Bekanntheitsgrad kontinuierlich und man spielte
bald vor bis zu 1000 Metalheads.

Ihr aktuelles Album hört auf den Namen "Erdenkraft" und wer dies noch nicht
sein Eigen nennen kann ,sollte sich schnell zum Händler seines Vertrauens
begeben und der Scheibe einen Lauscher gönnen.











Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!