Zur Meinung von Amazon

Konzert Review: Adorned Brood/ Sepulcrum Mentis am 27.09.03 im Düsseldorfer Spektakulum !!!

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Dienstag 30 September 2003 17:05:21 von madrebel
phpnuke.gif10 Jahre gibt es „Adorned Brood“ schon und das war natürlich ein Grund zu feiern. Aus diesem Grunde luden die Grevenbroicher zum Geburtstagsfest und ca. 200 Leute folgten der Einladung in einem rappelvollem Spektakulum.


Adorned Brood/ Sepulcrum Mentis

27.09.2003 / Düsseldorf / Spektakulum


10 Jahre gibt es „Adorned Brood“ schon und das war natürlich ein Grund zu feiern. Aus diesem Grunde luden die Grevenbroicher zum Geburtstagsfest und ca. 200 Leute folgten der Einladung in einem rappelvollem Spektakulum.

Den Anfang machten „Sepulcrum Mentis“ aus Berlin. Die Band spielte gar nicht mal so schlechten Gothic Rock, der durchaus ein wenig an „Fields of the Nephilim“, „Moonspell“ oder „The Mission“ erinnerte. Musikalisch top , klasse Sound, war eigentlich alles perfekt. Leider kam die Musik nicht bei sehr vielen an, inklusive meiner Person. Wie gesagt, klasse Musik, aber nicht mein Fall. Das sahen andere auch so, weswegen sich die Halle nicht so recht füllen wollte. Lustig allerdings war die Idee „Daddy Cool“ von „Boney M.“ zu covern. So kann man aus einer unerträglichen Nummer wenigstens noch was gutes machen.
Nach ca. 50 Minuten war dann allerdings auch schon wieder Schluss und machte die Bühne für die Geburtstagskinder frei.

Nach einer kurzen Umbaupause kamen dann die Geburtstagskinder. Und die Halle war in Nullkomanix voll. So voll, dass es kaum möglich war vor die Bühne zu kommen. Nun, man hatte auch von oben einen schönen Blick auf die Bühne. Der Gig ging auch dann richtig gut los. Mit schöner Videoleinwand hinten, worauf man Band , Logo und vieles mehr projizierte. Der Sound war einsame Spitze und verdammt gut abgemixt. Und dann dazu die einfach großartige Spielfreude die die Band an den Tag legte, einsame Spitze.
Die Songauswahl war natürlich auch nicht von schlechten Eltern. Es wurden alle Epochen ihrer Schaffenskraft abgegrast und natürlich auch einiges von den ersten beiden Alben gespielt. Leider besitze ich selbige nicht und es gibt sie wohl auch nicht mehr, wenn mir da einer helfen kann, wäre ich dankbar. Allerdings kamen auch die „Asgard“ und „Erdenkraft“ nicht zu kurz, wovon man u.a „Der Fluch“ und „Erdenkraft“ spielte.
Das Publikum war absolut begeistert und wollte gar nicht mehr aufhören zu feiern. Der Band ging es genauso. Alle waren so was von fröhlich und so was von spaßig drauf , da konnte man nur gute Laune bekommen. Eine tolle Geburtstagsparty, die auch noch mit günstigen Merchandisepreisen aufwartete. Shirts zwischen 10€ und 14€, CD´s für ´nen Zehner. Und der Hammer, 2 CD´s + Shirt für einen Zwanziger. Das nenne ich mal einen fairen Preis. Und der Eintrittspreis von 6€ war alles andere als teuer. Nehmt euch grossen mal ein Beispiel daran.
Alles in allem ein echt toller Auftritt, den man wohl so schnell nicht vergessen wird.
Danach ging es noch in´s Spilles zur Aftershowparty um noch mal richtig abzufeiern. Das jedoch ist eine andere Geschichte.
Zum Schluß gibt es nur noch eines zu sagen :

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH „ADORNED BROOD“ !!!!
Und auf weitere 10 Jahre.

Madrebel



Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!