Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 5
Stimmen: 2


Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: Act of Creation - Endstation

Veröffentlicht am Montag 29 November 2010 18:14:39 von madrebel

actofcreationendstation.bmp

Act of Creation - Endstation

01. Endstation
02.Keine Heilung
03.Gestern
04.Mit meinen Augen
05.Herbst des Lebens
06.Langsam
07.Dunkle Schatten
08.Schwarzer Tag
09.Wo bist du
10.Amok
11.Diagnose Tod

My Own Music

J.F. - Vocals
CS - Guitars
K@I - Bass
Timo – Drums

Vor noch nicht allzu langer Zeit konnten „Act of Creation“ mit ihrem Debüt „ Secret Memoirs Of A Forced Fate“ in jeder Hinsicht punkten und die Reaktionen fielen fast durchgehend alle positiv aus. Nun haben die vier Thrasher mit „Endstation“ fix nachgelegt und haben es geschafft, ihr Niveau nicht nur zu halten, sondern sogar noch zu steigern. Die Lyrics sind übrigens komplett in deutscher Sprache gehalten, was den Songs inhaltlich noch mehr Schärfe und Brutalität verleiht. Insbesondere die harte und brutale Stimme von „J.F.“ kann hier in jeder Hinsicht punkten. Und auch sonst gibt es hier nur positives zu vermelden. Die Riffs sind brutal und auf den Punkt, das Drumming energisch und der Sound richtig fett und druckvoll.
Mit ihrem zweiten Album dürfte der Vierer in Undergroundkreisen echt für Furore sorgen. Lohnenswerte Platte. Definitiv.


Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!