Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: Acrimonious - Sunyata

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Montag 10 Dezember 2012 18:06:13 von madrebel

acrim.jpg

Acrimonious - Sunyata

1. Nexus Aosoth
2. Lykaria Hekate
3. Adharma
4. Glory crowned Son of the Thousand Petalled Lotus
5. The Hollow Wedjat
6. The Sloughted Scales of Seperation
7. Vitalising the Red-Purple in Asher-Zemurium
8. Black Kundalini

Agonia Records/Soulfood

Qain Letifer: Scythe of Hecatean Toad-Boans and Black Earth Messenger, Dervishi Madness and Typhonian Sorcery
 ar-Ra'ad al-Iblis - Thunder-tongue of Sabbatic Madness & Edomian Prophecy
 Semjaza 218: Avatars of Tubal Qayin, Qliphotic Nigromancy, Necronian Tempel of Infernal Blood
 Akhkhar- Tablets of Qliphotic Geometry, Black Sun Darkness
 C.Docre- Chains of Harybdis, Double-Wands of Power

Black Metal muss nicht immer vollkommen nihilistisch sein. Black Metal muss auch nicht immer vollkommen negativ sein. Wie das geht, zeigen die Griechen von Acrimonious, die mit einem recht düster anmutendem, allerdings auch recht abwechslungsreichem Black Metal punkten können. Insbesondere die klassischen Metaleinflüsse sind hier überall herauszuhören und dementsprechend sehr lobend zu würdigen. Zwar wirken manche Nummern manchmal etwas zu lang und auch langatmig, aber im großen und ganzen ist den Griechen ein äußerst passables Album gelungen.


Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!