Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 0
Stimmen: 0

Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

Konzert Review: 5 Jahre Lux Party

Bisher keine Wertungen

Veröffentlicht am Donnerstag 11 August 2005 16:16:15 von maximillian_graves
phpnuke.gif5 Jahre Lux wollten gebürtig gefeiert werden und so wurde der Abend in der vollen Hütte zu einer absolut genialen Party!



Ich denke mal mit so einem geilen Jubi-Abend haben auch die Metal-Fc'ler nicht gerechnet, doch bei Bier und kühlem Caipi wurde gefeiert, bis der Arzt kommt!

Musikalisch rockten schon die Opener Laid in Ashes ordentlich das Haus und machten auch dem letzten der Anwesenden klar, das der Abend nun endlich beginnen konnte.
Der mit genialen und sehr abwechslungsreichen Rhythmen geladene Death Metal dieser Band, war für mich definitiv eine Überraschung und verlangt von mir noch einmal eine genauer Betrachtung der aufgenommenen Alben. Drummer "Markus Siegemund" gab für mich eindeutig den Ton an und hat dieser Band ein musikalisches Gewand verpasst, das auf keinen Fall dem Standard der Szene hinterher läuft.

Als Zweites gab es endlich mal wieder die volle Portion Mabus, die vielleicht nicht durch mega außergewöhnlichen DM glänzen, aber der Beweis dafür sind, dass zum Musiker Dasein auch eine gute Portion Beharrlichkeit gehört und so gefallen mir Mabus mit jedem ihrer zahlreichen Gigs immer besser.

Tja, es war schon bizarr die Jungs von Orden Ogan im Gewühl der DM-Bands an diesem Abend auf der Bühne stehen zu sehen, aber jeder musste ihnen zugestehen das sie alles besitzen, was eine gute Band benötigt. Ihr Auftritt war musikalisch wirklich erste Sahne und dank amüsanter DM verlade, kam auch der Unterhaltungswert nicht zu kurz.

Letztlich gab es aber wie immer keine Frage, welche Band an diesem Abend die Temperaturen in der Halle noch einmal um 20 Grad in die Höhe treiben sollten: Symbiontic!
Neben der Vorfreude auf die Musik, war man natürlich gespannt auf das neue Album "Vaya", welches an diesem Abend verkauft wurde, und in einem wirklich sagenhaften Digi-Pack käuflich zu erwerben war. KAUFEN!
Musikalisch gaben Symbiontic wie immer Vollgas und so wurden alle Hits der letzten Scheibe und die Songs der Neuen im wilden Moshpit ordentlich begossen. Songs wie "Chainsaw Smile" leben wie alle großen Hits von ihren einfachen Riffs und gehen einem für Jahre nicht mehr aus dem Schädel. "Volker Binias - The Animal" hat die Gesangsanlage mal wieder verdammt strapaziert und gehört für mich ebenfalls immer wieder zur Krönung eines jeden Konzertabends. Symbiontic haben immer gerockt und werden es weiter tun! Genial!

Zum Schluss bleibt mir eigentlich nur noch, einen Glückwunsch an die Jungs und Mädelz vom Metal-Fc auszusprechen und ihnen für die 5 Jahre geilster Underground-Konzerte zu DANKEN! Auf die nächsten 10 ……ihr Nasen!

Bilder gibt es natürlich auch von diesem Abend. Guckst du hier.

Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!