Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 2
Stimmen: 3


Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: 40 Watt Sun - The Inside Room

Veröffentlicht am Donnerstag 24 Februar 2011 14:44:12 von madrebel

40wattsun.jpg

40 Watt Sun - The Inside Room

01. Restless
02. Open My Eyes
03. Between Times
04. Carry Me Home
05. This Alone

Cyclone Empire

Patrick Walker - Vocals, Guitars
William Spong - Bass
Christian Leitch - Drums/Percussions

Aus der Doomformation „Warning“ hervorgegangen, ist dieses Album das allererste Lebenszeichen der Doomformation „40 Watt Sun“. Das Trio hat die Songs in Eigenregie eingespielt und dafür lediglich drei Tage gebraucht. Und das Ergebnis kann sich echt hören lassen. 45 Minuten voller Melancholie, Düsternis und Traurigkeit erwarten den Zuhörer. Jedoch ist hier zu erwähnen, dass die ganze Platte sehr schwer verdaulich ist und diverse Durchläufe benötigt. Das jedoch lohnt sich vollends, denn es ist ein echt gutes, wenn auch verdammt sperriges Album geworden, welches die Engländer hier aufgenommen haben. Gesanglich übrigens erinnert Patrick Walker manchmal an den Frontmann von „Lord Vicar“, was nicht die schlechteste aller Referenzen ist.
Ein durchaus lohnenswertes Album, aber es braucht Zeit.


Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!