Artikel Bewertung

Punkte im Schnitt: 5
Stimmen: 2


Bewerten Sie doch diesen Artikel:

star_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png
star_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.pngstar_yellow.png


Suche

Ihre Suchbegriffe:
Verknüpfung der Suchbegriffe:

Zur Meinung von Amazon

CD Review: Messiah´s Kiss - Metal

Veröffentlicht am Montag 10 Mai 2004 18:28:01 von madrebel
Schlicht und einfach “Metal” betitelt ist die zweite Scheibe der Dinslakener „Messiah´s Kiss“. Und wo eben „Metal“ draufsteht ist auch selbiger drin.












Messiah´s Kiss – Metal


1. Execrate
2. Uncaging Rebellion
3. Believer
4. Metal `til We Die
5. Fight Or Fall
6. Holy Waters
7. Angels
8. Hell Or Victory
9. Tears In The Rain
10. Run And Hide
11. Road To Exxtasy
12. Blackhawk
13. The Edge Of Eternity
14. Dog Idols


Steamhammer / SPV


Mike Tirelli – Vocals
Georg Kraft – Guitars
Eddy Ostra – Drums
Wayne Banks – Bass
Alex Hitz – Guitars


Schlicht und einfach “Metal” betitelt ist die zweite Scheibe der Dinslakener „Messiah´s Kiss“. Und wo eben „Metal“ draufsteht ist auch selbiger drin.
Nun, nachdem ich das vor 2 Jahren erschienene Debüt sehr gut fand, war ich dann doch gespannt ob man die Klasse halten konnte. Ja, man konnte. Man konnte sich sogar noch ein wenig steigern. Zwar ist das alles nicht neu, was hier abgeliefert wird. Es macht allerdings gut Stimmung und das zählt. Geile Songs mit Mitsinggarantie, schnelle Riffs und der sehr geile Gesang von Fronter „Mike Tirelli“ machen diese Scheibe zu einem echten Knaller.
Besonders Songs wie „Road to Exxtasy“, das absolut hammergeile „Blackhawk“ oder auch „Angels“ rocken wie die Hölle und können echt punkten.
Selten war ein Plattenname so treffend wie hier. Genrefans, bitte zuschlagen. Es lohnt sich.

madrebel


Kommentare zu diesem Artikel
Zur Zeit sind noch keine Kommentare vorhanden, Sie können der Erste sein.
Schreibe jetzt einen weiteren Kommentar!